Unsere Lehrer

Alle unsere Instrumentallehrer sind immer um einen lebendigen und vielseitigen Musikunterricht bemüht. Wir bieten den Schülern grundsätzlich Musikstücke aus den unterschiedlichsten Stilrichtungen an, so dass diese dann selbst aussuchen können, was Ihnen gefällt. Somit können Sie auch eine eigenständige musikalische Identität entwickeln, ohne ihren Lehrer kopieren zu müssen.

Magnus Dauner - Schlagzeug

Magnus ist einer unserer jüngsten Lehrer, kann aber dennoch schon fast als "alter Hase" unter den Musiklehrern bezeichnet werden. Mit sechs Jahren hat er angefangen, Schlagzeug zu lernen. Seither hat sich sein Leben praktisch um die Drumsticks herum entwickelt. Nach mehreren erfolgreichen Teilnahmen bei Bundes- und Landeswettbewerben "Jugend jazzt" hat er 2007 sein Musikabitur abgeschlossen und anschließend den Grundwehrdienst beim Gebirgsmusikkorps der Bundeswehr in Garmisch- Partenkirchen absolviert. Seit 2012 hat er auch ein abschlossenes Diplom-Studium Studium an der Hochschule für Musik und Theater München in der Tasche.

Es folgten Fernsehaufnahmen für den Bayerischen Rundfunk und MDR, Auftritte mit dem Landesjugendjazzorchester Bayern, CD-Aufnahmen unter anderem mit der Sängerin Stephanie Lottermooser, zahlreiche Konzerte auf internationalen Bühnen, sowie die Gründung der erfolgreichen Band "Pianistixx".

Zwischen seinen China-Tourneen, auf denen er die bayerische Volksmusik beim chinesischen "Oktoberfest" ertönen lässt, und eigenen Musik-Projekten, unterrichtet Magnus seit 2007 an der Musikschule Hingerl den Schlagzeuger-Nachwuchs und ist auch aktiver Bandleader unserer Rockband "Peanuts".


Irene Weisel – Akkordeon, Klavier, Keyboard

Als eine unserer dienstältesten Musiklehrerinnen ist Frau Weisel gar nicht mehr von unserer Musikschule wegzudenken. Schon seit 1990 unterrichtet sie bei uns Akkordeon, Klavier und Keyboard.

Auch sie hat früh mit der Musik angefangen. Schon mit fünf Jahren nimmt sie Akkordeon-Unterricht, ein paar Jahre später kommt das Klavier dazu. Schon während des Studiums am Musikkonservatorium wirkt Frau Weisel aktiv an mehreren großen und kleinen Ensembles, Orchestern, Bands und Akkordeonspielkreisen mit.

Diese Freude am Musizieren gibt sie mit viel Erfolg an ihre Schüler weiter.


Maria Hingerl - Musikgarten, Musikalische Früherziehung

Maria Hingerl ist Diplom-Sozialpädagogin und hat die Musikschule Hingerl zusammen mit Ihrem Mann Valentin aufgebaut.

Nachdem sie eine Zusatzausbildung in Musik und Tanz für Kinder beim Carl-Orff-Institut in Salzburg abgeschlossen hatte, machte sie ihre Freude am Musizieren mit Kindern zum Beruf. Seit über 20 Jahren erteilt sie nun Musikalische Früherziehung und Musikgarten-Unterricht an der Musikschule Hingerl.

Ihre Begeisterung an diesem Beruf und der Musik möchte sie an ihre kleinen Schüler weitergeben. Ihre Intention: den Kindern einen Einstieg in die Welt der Musik zu ermöglichen und ihre Begeisterung dafür zu wecken.


Irina Gribatsch – Klavier

Dass Frau Gribatsch mit Leib und Seele Musiklehrerin ist, lässt sich nicht nur an den Erfolgen ihrer Schüler ablesen. Nicht wenige ihrer Schützlinge hat sie erfolgreich auf das Musik-Abitur, Wettbewerbe oder auch für die Aufnahme an Musikhochschulen vorbereitet.

Aber auch ihre Begeisterung für Musik weiß sie mit Überzeugung weiterzugeben. 1998 wurde sie selbst noch mal von der Lehrerin zur Schülerin und erweiterte ihre musikalischen Fähigkeiten im Orgelunterricht. Seitdem übernimmt sie auch den Orgeldienst an der Markuskirche in Kempten.

Für ihre erfolgreichen Dienste als Musiklehrerin wurde Frau Gribatsch 1996 vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht, Kultus, Wissenschaft und Kunst mit dem Diplom in der Fachrichtung Klavier mit der Qualifikation »Lehrer der Kindermusikschule und Konzertmeister« ausgezeichnet.


Thomas Kleemaier - Fingerstyle-Guitar

Wenn man Thomas Kleemaier beim Gitarrespielen auf die Finger schaut, kann einem schon mal schwindelig werden, so schnell bewegen sich seine Finger über die Saiten. Nicht umsonst darf er sich "acoustic fingerstyle guitar player" nennen!

Nach einer Ausbildung in der klassischen Gitarre und gelangte dann durch Stefan Grossman zum Blues. Aus verschiedenen Richtungen und Einflüssen entwickelte er sein ganz eigenen Stil und präsentiert diesen sehr erfolgreich auf internationalen Bühnen.

Neben Konzerten, Radiosendungen und CD-Veröffentlichungen ist Thomas Kleemaier Referent bei zahlreichen Seminaren und Workshops sowie Autor für diverse Fachzeitschriften. An der Musikschule Hingerl gibt er Gitarrenunterricht und Workshops zu den Themen Improvisation und Fingerstyle.


Irina Kelborm – Klavier und Gesang

Frau Kelborm kommt aus der Republik Kasachstan. Ihre musikalische Ausbildung begann dort bereits im Alter von sechs Jahren. Sie besuchte die Musikfachschule und studierte später am Staatskonservatorium. Seit 2007 unterrichtet Frau Kelborm bei uns Klavier und Gesang, und das mit Erfolg: mehrere ihrer Schüler haben bei dem internationalen Musik-Wettbewerb „Jugend musiziert“ bereits erste Plätze geschafft!


Gabriela Beck – Gitarre, Klavier, Akkordeon

Frau Beck ist gebürtige Argentinierin und lebt nun schon seit einigen Jahren im Allgäu. Sie beherrscht nicht nur ein Instrument, sondern gleich drei: Akkordeon, Klavier und Gitarre.

In ihrer Heimat arbeitete Frau Beck als Musik-Dozentin für Instrumentalunterricht und Musiktheorie an Schulen und Universitäten. An der Musikschule Hingerl verwendet sie besonders viel Energie auf das Zusammenstellen von kleinen Gruppen um damit das gemeinsame Musizieren zu fördern.


Alisa Heutmann - Querflöte

Alisa Heutmann (geb. Willis) hat Abschlüsse von Musikhochschulen in Neuseeland, Freiburg im Breisgau und der USA. Rund um die Welt hat Alisa bereits musikalische Erfahrungen sammeln können. Sie kommt zu uns direkt aus Neuseeland, wo sie an der Universität von Auckland Flöte und Kammermusik unterrichtet hat. Währenddessen stand sie regelmäßig mit dem New Zealand Symphony Orchestra und dem Auckland Philharmonia Orchestra auf der Bühne. Später studierte sie in Deutschland und spielte unter anderem bei der Jugend Oper Freiburg und der Bayerischen Kammerphilharmonie. Auch in Australien hat Alisa Heutmann bei namhaften Orchestern mitgewirkt und war Teil mehrerer renommierter Festivals.

Im Unterricht bietet Alisa verschiedene Unterrichtsstile an, je nach Geschmack und Bedürfnis des Schülers. Dabei möchte sie vor allem durch Spass und Wissen ihre Begeisterung zur Musik vermitteln.

Hier können Sie sich eine Kostprobe von Alisa Heutmanns Können anhören. Sie spielt das Quartett für Flöte und Streichinstrumente in D-Dur, K285 von W.A. Mozart:

  1. Allegro
  2. Adagio
  3. Rondo

Günther Burger - Gitarre, E-Gitarre, E-Bass


Valerie Köhler - Gitarre, Akkordeon, Keyboard, Klavier

Valerie Köhler hat schon mit acht Jahren Unterricht auf dem Klavier und Knopfakkordeon bekommen. Nach dem Hochschulabschluss hat er dann selbst viele Jahre in Kasachstan an einer staatlichen Musikschule unterrichtet.

Später in Deutschland spielte er 10 Jahre lang in einer Band Keyboard und Gitarre und sammelte dabei viele Erfahrungen, die er heute seinen Schülern weitergibt. Mit viel Engagement hat er gerade erst einen seiner Schüler erfolgreich durch Leistungskurs und Abitur geführt.

Valerie Köhler ist ständig bemüht, den Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen Schülern auch aktuelle Musik zu vermitteln.


Lydia Köhler - Geige

Lydia Köhler musiziert mit viel Freude seit ihrem 7. Lebensjahr. Nach ihrem Hochschulabschluss in Kasachstan im Jahr 1977 hat sie drei Jahre lang als Geigerin an der staatlichen Philharmonie Kasachstan gespielt.

Dank ihrer freundlichen und geduldigen Art ist sie bei ihren Schülern sehr beliebt. Außerdem ist sie immer bemüht, auf die Wünsche Ihrer Schüler einzugehen und neben den üblichen klassischen Stücken auch immer wieder mal irische oder russische Folklore oder Filmmusik in das Unterrichtsprogramm mit aufzunehmen.

Lydia Köhler stellt auch immer wieder mal kleine Besetzungen mit den Klavier- oder Gitarreschülern von Herrn Köhler zusammen, um das gemeinsame Musizieren zu fördern.

Hannes Tipelius - Saxophon

Hannes Tipelius, geb. 1988 in Kufstein, erhielt seinen ersten Saxophonunterricht im Alter von neun Jahren an der Landesmusikschule Wörgl bei Josef Rangger. Er besuchte das Musikgymnasium Feldkirch und begann in der Folge mit dem IGP-Bachelorstudium. Er studierte bei Jörg Maria Ortwein und seit 2007 bei Fabian Pablo Müller. Sein Studium schloss er im Juni 2011 mit Auszeichnung ab. Anschließend führten ihn weitere Studien an die Hochschule für Musik und Theater in München, wo er von 2011-2013 sein Masterstudium absolvierte. Derzeit besucht er einen Lehrgang für Jazz und improvisierte Musik am Tiroler Landeskonservatorium. Hannes Tipelius war als Solist Preisträger bei Prima la musica und kammermusikalisch bei Gradus ad parnassum.

Er besuchte zahlreiche Meisterkurse und spielte bereits beim Sinfonischen Blasorchester Vorarlberg, dem Landessymphonieorchester Vorarlberg, der Kammerphilharmonie Oberschwaben usw. Er ist Mitglied der Militärmusik Vorarlberg, dem Orfeo Saxophonquartett und dem Xi-Saxophonquartett.